CHRYSLER – GESCHICHTE 

HISTORY of CHRYSLER

-->

Die Chrysler Motor Corporation ging aus der Fusion von Willys-Overland und Maxwell Motor Company im Jahr 1925 hervor.

 

1919-Nachdem Walter P. Chrysler  als Vizechef von General Motors zurückgetreten war, nahm er ein Angebot von Willys-Overland an und wurde dort geschäftsführender Vizepräsident..

1921- wechselte Walter P. Chrysler zur traditionsreichen Maxwell Motor Company.

1924- wurde der erste Chrysler Six vorgestellt.

1925- wurde die Chrysler Motor Corporation gegründet und Maxwell übernommen.

1928- übernahm das neue Unternehmen die Dodge Brothers Inc (ein Unternehmen, das mehr als viermal so groß wie Chrysler selbst war) und wurde damit zum drittgrößten Automobilbauer der USA. Marken des Konzerns waren bereits zu diesem Zeitpunkt: Chrysler, Dodge, Imperial, DeSoto und Plymouth.

1957- Gegen Ende der 1950er-Jahre begann Chrysler, seinen Einflussbereich nach Europa auszuweiten. Seitdem erwarb man Anteile an der französischen Firma Simca von Ford.

1963-  besaß Chrysler 63 Prozent an Simca.

1964- bis 1967 übernahm man die Mehrheit an der niedergehenden britischen Rootes-Gruppe, die die Automarken Hillman, Sunbeam, Singer und Humber sowie die Lkw-Marken Karrier und Commer herstellte

1978- gab Chrysler seine europäischen Aktivitäten komplett auf und verkaufte sie an Peugeot. Die PKWs und Kleintransporter wurden unter dem Markennamen Talbot angeboten.Peugeot hatte allerdings wenig Interesse an den LKW und die Fabrik für schwerere Modelle wurde daraufhin zusammen mit Renault Véhicules Industriels betrieben, die eine britische Produktionsstätte für ihre eigenen Modelle suchte. Man fertigte die Serie 50 weiter, ebenso wie den kleinen Dodge Spacevan(ehem. Commer) und die größere Serie 100. Während der Übergangsphase gab es Fahrzeuge, die noch die Dodge-Bezeichnung hatten, aber auch schon den Renault-Rhombus.So gab es in Europa doch noch vereinzelte Aktivitäten bis einschl.

1979- stand das Unternehmen vor dem Konkurs. Lee Iacocca, der bisher dem Vorstand von Ford Motor Company angehörte, wurde als CEO von Chrysler eingesetzt. Dieser erwies sich als fähiger Öffentlichkeitssprecher für die Firma und erschien persönlich in Fernsehwerbespots, bei denen er den Zuschauern riet: „Wenn Sie ein besseres Auto finden, kaufen Sie es!”

Durch staatliche Hilfe sowie einige innovative neue Automodelle (wie z.B. das K-car, aber insbesondere die Erfindung des Minivan Konzepts –Chrysler Voyager ,Dodge Caravan) wendete Chrysler den Konkurs ab und konnte sich allmählich zurückkämpfen.

1987- erwarb Chrysler die American Motors Corporation (AMC), wodurch auch die Marke Jeep in den Besitz Chryslers überging. Die wirtschaftliche Lage von Chrysler war in den darauffolgenden Jahren nicht immer gut . JEEP wirkte aber immer als Zugpferd.

1988-. Chrysler gab auch diese letzte Beteiligung in Europa auf . Seit Ende dieses Jahres gab es den Namen Dodge in Großbritannien dann  gar nicht mehr. Erst 2006 wurden dann wieder amerikanische Dodge-Modelle in Großbritannien eingeführt. Die Fabriken wurden von Renault weiter geführt.

 

1998- fusionierte Chrysler mit Daimler-Benz in einer Fusion unter Gleichen“ zur neuen DaimlerChrysler AG. 2007 wurde diese Fusion aufgelöst .

2007- im Mai wurde aufgrund finanzieller Schwierigkeiten der Teilverkauf der DaimlerChrysler AG an den Finanzinvestor Cerberus Capital Management bekannt gegeben. Am 3. August  wurde dieser abgeschlossen. Aus der DaimlerChrysler AG entstanden die Chrysler LLC und die Daimler AG.

2008-  brachen Im Zuge der Weltwirtschaftskrise die Umsätze des Unternehmens ein, vor allem im Dezember, als die Fahrzeugverkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 53 % zurückgingen.

2009- Am 20. Januar  gab die italienische Fiat Group bekannt, sich mit 35 Prozent an der Chrysler Group beteiligen zu wollen. Es solle eine gemeinsame Allianz gegründet werden. Am 29. April  beantragte Chrysler nach Angaben der US-Regierung Insolvenz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts. Am 30. April wurde zudem bekannt, dass Fiat bei Chrysler einsteigt, allerdings zunächst nur als Minderheitsaktionär mit 20%; eine Mehrheit an Chrysler darf Fiat erst übernehmen, wenn alle staatlichen Kredite zurückgezahlt sind.Fiat hat bislang einige Strukturen geändert und angekündigt durch Modellstreichungen und einen harten Sparkurs das Unternehmen bis 2013 wieder mit attraktiven und zeitgemäßen Fahrzeugen in die Gewinnzone zurückzuführen

2010 Nachdem Fiat am 1. Juni 2010 den Vertrieb der Marken Chrysler, Dodge und Jeep seines Partners Chrysler übernommen hat, steht für die bisherigen Chrysler-Händler schon bald ein Schilderwechsel ins Haus.

Denn gleichzeitig mit der Übernahme des Chrysler-Vertriebs wurde auch die Zusammenlegung der Händlernetze der Marken Lancia und Chrysler begonnen, die bis Jahresende abgeschlossen sein soll.

Dann wird die Marke Chrysler bis auf Großbritannien vom gesamten europäischen Markt verschwunden sein und nur noch in Nordamerika existieren  . Dort sollen ausgewählte LANCIA Fahrzeuge unter dem CHRYSLER – Label verkauft werden.

Auch die von Chrysler entwickelten und in Europa vertriebenen Fahrzeuge werden künftig das Lancia-bzw FIAT Logo tragen. Eine Ausnahme macht nur die Chrysler-Marke Jeep. Diese bleibt als eigenständig auch in Europa bestehen.


2011FIAT übernimmt die Mehrheit an CHRYSLER und installiert ein gemeinsames Management. Der Absatz in den USA läßt sich erstmals signifikant steigern.

2014Fiat übernimmt für 1,75 Milliarden Dollar die ihm bislang noch fehlenden 41,5 Prozent der Anteile an Chrysler.

Mit der vollständigen Verschmelzung steigt der Turiner Konzern zum siebtgrößten Autobauer der Welt auf.

2016 Chrysler besinnt sich seiner alten Stärken und stellt mit dem Pacifica einen geräumigen und zugleich praktischen Van vor, den es auch als Plug-in-Hybrid gibt.Es laufen Verhandlungen mit GOOGLE über eine Partnerschaft bei der Entwicklung autonon fahrender Autos.Jetzt hat Fiat-Chrysler diese Zusammenarbeit bestätigt

Es sollen rund 100 Testfahrzeuge gebaut werden, bei denen die Techniker beider Unternehmen eng zusammen arbeiten.

 

 

 

EXCELLENT INFORMATIONS ABOUT INDIVIDUAL CARS YOU CAN GET HERE

                              www.allpar.com


Hervorragende Informationen zu einzelnen Fahrzeugen gibt es hier

1914 first Dodge (Touring Car small)
1914 first Dodge (Touring Car small)
1924 first chrysler
1924 first chrysler

    Quellen :

 

    WIKIPEDIA

 

       CHRYSLER CHRONICLE

       JAMES M. LAMMANG


 

Aktuelles